Luftbestattungen / Seebestattung per Flugzeug

Klotz Bestattungsinstitut aus Goslar / Oker - Ihr Bestatter
für Luftbestattungen / Luftbeisetzungen

Ihr Bestatter aus Goslar bietet Ihnen ab sofort auch Luftbestattungen an:

Der Ablauf einer Luftbestattung auf See (Seebestattung aus der Luft)

Die Luftbestattung gehört sicherlich zu den ausgefgalleneren Bestattungsarten, die wir Ihnen als Bestatter anbieten können und ist sicherlich interessant für Verstorbene, deren Beruf oder Hobby die Fliegerei oder zum Beispiel das Fallschirmfliegen war.

Die Luftbestattung ist eigentlich nichts anderes, als eine Seebestattung, bei der die Asche des Verstorbenen nach der Einäscherung in eine spezielle Seeurne gefüllt wird und mit einem Flugzeug über ein von den Behörden genehmigtes Gebiet auf See (hier Nordsee) abgeworfen wird. 

Luftbestattungen Goslar - Die Luftbestattung ist eine Seebestattung per Flugzeug

Unter einer Luftbestattung versteht man im heutigen Europa eigentlich das Verstreuen der Asche von einem Flugzeug oder einem Heißluftballon aus. Die Luftbestattung in Deutschland ist aber laut Bestattungsgesetz und den Verordnungen der Länder auf diese Weise verboten. In Deutschland gibt es den Behältniszwang und so muss die Asche des Verstorbenen bei der Luftbestattung immer in einer Urne beigesetzt werden.

 Luftbestattungen - ein paar Fakten

  • bis zu drei Angehörige können teilnehmen (mitfliegen)
  • Blumenstrauß darf mitgeführt werden
  • die Flugzeit beträgt je nach vorgegebener Abwurfposition bis zu einer Stunde
  • Flug erfolgt nur bei guter Sicht (1,5 KM)
  • Der Abwurf der Urne erfolgt durch die Bodenklappe (siehe Foto) in einer Flüghöhe von 30 - 50 m

Durch diese Bodenklappe wird die Seeurna bei einer Luftbestattung über dem Wasser abgeworfen 

Klotz Bestattungsinstitut – Ihr Partner für Luftbestattungen aus
Goslar / Harz

Klotz Bestattungen

Inhaber: Detlev Peinemann

Bahnhofstraße 20
38642 Goslar / Oker
Tel.: 05321/6088
Mobil.: 0160/95303861
info@bestattungsinstitut-klotz.de