Sozialbestattungen - preiswerte Bestattungen

Klotz Bestattungsinstitut - Ihr Bestatter für Sozialbestattungen in Goslar - Bad Harzburg

Angehörige von Verstorbenen sind gesetzlich verpflichtet, im Todesfall die Kosten für die Bestattung zu übernehmen. Häufig sind Familien jedoch mit diesen Ausgaben, die sich auf einige Hundert Euro belaufen können, überfordert insbesondere dann, wenn es sich um Rentner, Geringverdiener oder Hartz IV Empfänger handelt. Ist dies der Fall, übernimmt nach einer sorgfältigen Prüfung in der Regel das Sozialamt der Kommunen und Städte die Bestattungskosten. In welcher Form die sogenannte Sozialbestattung durchgeführt wird, entscheidet jede Kommune je nach Kassenlage - generell sind diese Bestattungen jedoch als Feuer- oder Erdbestattungen möglich.

Der Zahlungsumfang einer Sozialbestattung

Den Sozialämtern steht für die Ausrichtung einer Sozialbestattung nur ein begrenzter finanzieller Rahmen zur Verfügung. Allerdings kann die Zahlung von Kommune zu Kommune variieren und auch die Leistungen können je nach Stadt und Ort ganz unterschiedlich sein. In der Regel belaufen sich die Kosten einer schlichten einfachen Bestattung jedoch auf ca. 1200 Euro, sodass bei dem beschränktem Limit des Sozialamtes weder eine Trauerfeier mit den Angehörigen noch Geld für Todesanzeigen oder gar ein Leichenschmaus nach der Bestattung vorhanden ist. Ob ein Grabstein, Grabschmuck oder eine Trauerrede übernommen wird, ist einzig und allein von der finanziellen Lage der jeweiligen Kommune abhängig.

Sozialbestattungen Goslar - Oker - Bad Harzburg - günstige Bestattungen

n der Regel ist die Grabart sowie die Art der Bestattung festgelegt. So werden auch Sozialbestattungen in Goslar als Feuer- oder Erdbestattungen durchgeführt. Mitunter kann jedoch nicht nur eine andere Grabart, sondern auch eine andere Bestattungsart individuell genehmigt werden, wobei eine aufwendige Bestattung generell nicht möglich ist.

Die Sozialbestattung und die Wünsche des Verstorbenen

Wenn der Verstorbene bereits zu seinen Lebzeiten einen Wunsch in Bezug auf seine Bestattungsart geäußert hat, muss dieser auch bei Sozialbestattungen in Goslar berücksichtigt werden. Es kann allerdings vorkommen, dass dieser Wunsch nur zum Teil realisiert werden kann, wenn die dafür erforderlichen Kosten das finanzielle Budget der Sozialbestattung bei Weitem übersteigen. Handelt es sich zum Beispiel um eine gewünschte Seebestattung und die Kosten fallen nicht zu hoch aus dann kann auch dieser Wunsch im Rahmen einer Sozialbeisetzung vorgenommen werden. Damit jedoch die Angaben des Verstorbenen auch bei einer Sozialbestattung in Goslar berücksichtigt werden können ist eine Bestattungsverfügung erforderlich, die von dem Verstorbenen zu Lebzeiten schriftlich niedergelegt wurde. Freie Wahl haben hingegen die Angehörigen hinsichtlich des Bestatters.

Wird ein Antrag auf Sozialbestattungen in Goslar bei dem zuständigen Sozialhilfeträger gestellt, wird das Sozialamt zuerst eine Überprüfung des Vermögens der Angehörigen vornehmen, bevor es einer Sozialbestattung generell zustimmt. Erfolgt die Kostenübernahme durch das Sozialamt entstehen für Sie keinerlei Kosten. Wir übernehmen dann zuverlässig und schnell die gesamte Abwicklung der Bestattung. Sollte es jedoch zu einer Ablehnung der Kostenübernahme kommen dann sprechen Sie mit uns denn in diesem Fall würden wir auch für Sozialbestattungen in Goslar eine Ratenzahlung gewähren.

Klotz Bestattungen

Inhaber: Detlev Peinemann

Bahnhofstraße 20
38642 Goslar / Oker
Tel.: 05321/6088
Mobil.: 0160/95303861
info@bestattungsinstitut-klotz.de